Zentrum für
BrennstoffzellenTechnik
ZBT GmbH

Projektinformationen

Hier finden Sie öffentlich verfügbare Informationen zu aktuellen Projektstarts des ZBT. Wir publizieren hier nur ausgewählte Projektstarts, sofern dies von den Fördergebern und den Projektpartnern akzeptiert oder gwünscht ist.

Projektstart: 3D Gestaltung von Katalysatorschichten

  Im Projekt 3D-Kat wird das ZBT zusammen mit der Technischen Universität Chemnitz mittels Inkjet-Druckverfahren eine dreidimensional gestaltete Katalysatorschicht für die PEM-Brennstoffzelle entwickeln.

Hierbei kommen unterschiedliche Tintenformulierungen zum Einsatz, um letztendlich über die gesamte Fläche eine Variation sowohl der Zusammensetzung des verdruckten Materials als auch deren Menge (Schichtdicke/Belegung) zu ermöglichen. Mit Hilfe der...

weiter >>

Projektstart "Ambition": Anwendung von Membranen in automobilen Brennstoffzellenbefeuchtern

  Zum 01.06.2018 startete das Verbund-Projekt "Ambition", in dem die ZBT GmbH zusammen mit den Projektpartnern NuCellSys GmbH und Fraunhofer IGB die Anwendung von Membranen für automobile Brennstoffzellenbefeuchter untersucht.

Der Einsatz von Befeuchtern führt bei Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen sowohl zu einer signifi­kanten Leistungssteigerung von typischerweise über 20%, als auch zu einer deutlichen Erhöhung der Lebensdauer. Da der Einbau eines Befeuchtungssystems...

weiter >>

Projekt BePPel: Verbesserte Qualitätskontrolle für die Brennstoffzellentechnologie

  Durch die Entwicklung eines standardisierten Verfahrens zur Messung physikalischer Parameter will ein Konsortium aus sechs großen deutschen Forschungseinrichtungen, darunter das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der...

(Übernahme einer Pressemitteilung des Projektkoordinators DLR vom 13.09.2018)

Stärkung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

"Standards sind ein essentieller Bestandteil im Hinblick auf die sich weiterentwickelnde Wasserstoff-Industrie...

weiter >>

Projektstart: Entwicklung eines dauerhaften PEMFC Stacks bei zyklischer Frost-Tau-Wechsel Belastung

  Eine wesentliche Voraussetzung für eine weiterreichende Vermarktung von Polymer-Elektrolyt-Membran (PEM) – Brennstoffzellensystemen, insbesondere automobiler aber auch stationärer Systeme, ist die Sicherstellung eines dauerhaften Systems, das auch...

Bei Temperaturen unter 0°C führen sowohl die Anwesenheit von Restwasser als auch Wasserbildungen während des Kaltstarts potenziell zu Schädigungen der einzelnen Schichten des Membran-Elektroden Aufbaus, was sich durch Leistungseinbrüche bis hin zum...

weiter >>

Projektstart: FC-Flex²: Flexibles Kleben von flexiblen Hybrid-Kunststoff-Bipolarplatten

  Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, Bipolarplatten aus mehreren Schichten von graphitischen und metallischen Folien klebtechnisch aufzubauen. Diese neuartigen Hybrid-Bipolarplatten zeichnen sich durch volumetrische und gravimetrische Vorteile,...

Durch die Forschungsergebnisse aus dem abgeschlossenen IGF Vorhaben 498 ZN steht eine neuartige, elektrisch leitfähige Compound-Folie zur Verfügung, die weiter optimiert als dünne und flexible Basis für graphitische Bipolarplatten (BPP) dienen kann...

weiter >>

Projektstart: Luftschadstoffe in der HT-PEM

  Entwicklung von Präventions- und Regenerierungsmaßnahmen zur Erhöhung der Standzeiten von Hochtemperatur-PEM-Brennstoffzellen (HT-PEM) unter realen Betriebs- und Schadgasszenarien

Im Bereich der Brennstoffzellentechnik gibt es aktuell einen erheblichen Drang der Unternehmen, Brennstoffzellensysteme in den Markt einzuführen. Auch die HT-PEMBZ findet zunehmend den Weg in die Märkte, obwohl noch nicht alle Problemstellungen der...

weiter >>

ACHEMA 2018: Carbon2Chem® - Wir führen den Kohlenstoff im Kreislauf

  Um den Klimaschutz zu verbessern, müssen nicht nur CO 2 -Emissionen verringert werden, sondern auch der Einsatz fossiler Rohstoffe muss reduziert werden. Cross-industrielle Produktionsnetzwerke bieten an dieser Stelle für die energie- und ...

(Übernahme einer Pressemitteilung des C2C Konsortiums)

Im Projekt Carbon2Chem®  arbeitet ein großes Konsortium aus Wirtschaft und Wissenschaft an  der Umsetzung eines flexiblen Carbon Capture and Utilization (CCU) Konzepts für die...

weiter >>

Projektabschluss: Entwicklung und Herstellung von Elektroden für Li-Ionen-Batterien

  Im IGF-Projekt "Entwicklung industrieller Beschichtungsverfahren für Li-Ionen-Batterien auf Basis umweltfreundlicher Bindersysteme (AiF-FV Nummer: 18437)" wurden am ZBT innovative Elektroden für Li-Ionen Battereien entwickelt. Der gemeinsame...

Li-Batterie Elektroden bestehen aus elektrochemisch aktiven Materialien, Bindern und Leitfähigkeitszusätzen. Die Herstellung der Elektroden von kommerziell verfügbaren Lithium-Ionen-Batterien beruht bislang auf einem Bindersystem aus...

weiter >>

EU-Projekt GRASSHOPPER: ZBT entwickelt die nächste Generation flexibler und kostengünstiger Brennstoffzellen für Megawatt-Anlagen mit europäischen Partnern

  Das Projekt GRASSHOPPER (GRid ASsiSting modular HydrOgen Pem PowER plant) wurde offiziell am 9. und 10. Januar 2018 in den Akzo Nobel-Anlagen in Delfzijl (Niederlande) gestartet, wo die Demonstrationsphase des Projekts stattfinden wird. Alle...

Das slowenische Unternehmen INEA koordiniert das 36-monatige Projekt GRASSHOPPER mit einem Gesamtbudget von 4,4 Mio. €, in dem ein Brennstoffzellen-Kraftwerk der nächsten Generation entwickelt und im flexiblen Betrieb für die Stützung des...

weiter >>

Projektstart: Miniaturisierung Regenerativer Energie durch den Einsatz Innovativer Materialsysteme

  "MoRE Inno Mat" wird gefördert im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs MobilitätLogistik.NRW aus EFRE-Mitteln

Das Ziel dieses Vorhabens, das am 01.02.2017 startete und eine Laufzeit von 3 Jahren hat, ist durch den Einsatz so genannter Carbon Nanowalls (CNW) sowie innovativer Plasmaprozesse und Katalysator- bzw. Elektrolytmaterialien die Elektroden der...

weiter >>
Letzte Änderung:  19.05.2017