Zentrum für
BrennstoffzellenTechnik
ZBT GmbH
de
en

Thorsten Derieth

Ihr Kontakt

Dr.-Ing. Thorsten Derieth

stellv. Abteilungsleiter
Abteilung Brennstoffzellen- und Systemtechnik

Tel.: +49-203-7598-3327
t.derieth(at)zbt-duisburg.de
Kontaktformular 

Compound-Technikum am ZBT

Für die Entwicklung, Verarbeitung und Charakterisierung von Artikeln aus hochgefüllten Compound-Materialien steht dem ZBT ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung. Gerne bieten wir die Nutzung der Maschinen und Apparaturen in gemeinsamen F&E-Projekten und im Rahmen von Dienstleistungsaufträgen an:

Labormesskneter

Labormesskneter (Thermo, Rheomix 3000p) für grundlegende Materialscreenings und Entwicklung neuer Compounds.

Gleichdrall-Doppelschnecken-Extruder

Gleichdrall-Doppelschnecken-Extruder (Thermo, PTW25)

Gleichdrall-Doppelschnecken-Extruder (Thermo, PTW25) mit einer Ausstoßleistung von ca. 10 kg/h für Entwicklungen im Technikumsmaßstab.

Vielwellenextruder

Vielwellenextruder (Extricom, Ringextruder RE3)

Vielwellenextruder (Extricom, Ringextruder RE3). Diese innovative Technologie schlägt die Brücke zwischen der Compound-Entwicklung im Technikummaßstab und der Produktion dieser Formmassen im industriellen Maßstab. 

Kolbenspritzgießmaschine

Kolbenspritzgießmaschine (Thermo Scientific HAAKE MiniJet II)

Kolbenspritzgießmaschine (Thermo Scientific HAAKE MiniJet II) zur Herstellung von standardisierten Probenkörpern (Einspritzdruck max. 1200 bar, Schmelzetemperatur max. 400 °C, Formteiltemperatur max. 250 °C)

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 300)

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 300)

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 300) mit Sonderausstattung für höchste Einspritzleistung (Schließkraft 300 Tonnen, max. Einspritzdruck 3500 bar bei 580 ccm/s, Schmelzetemperatur max. 450 °C, Ansteuerung von bis zu 4 Heißkanalzonen)

  • Datenaufzeichnung im Millisekundentakt
  • Werkzeugtemperierung: Regloplas Wassertemperierer bis 90 °C oder alternativ Öltemperierer bis 200 °C

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 500)

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 500)

Vollhydraulische Spritzgießmaschine (Krauss Maffei KM 500) mit Sonderausstattung für höchste Einspritzleistung (Schließkraft 500 Tonnen, max. Einspritzdruck 3500 bar bei 580 ccm/s, Schmelzetemperatur max. 450 °C, Ansteuerung von bis zu 6 Heißkanalzonen, zusätzliche Prägesteuerung)

  • Datenaufzeichnung im Millisekundentakt
  • Werkzeugtemperierung: Regloplas Wassertemperierer bis 90 °C oder alternativ 2 Kreis-Öltemperierer bis 200 °C
  • 5-Achs-Linearroboter zum Handling der Spritzlinge oder von Einlegeteilen
  • Absaugung prozesskritischer Bereiche 

Equipment

Zur Charakterisierung der Spritzlinge und Probenkörper steht dem ZBT unter anderem folgendes Equipment zur Verfügung:

  • Eine mechanische Prüfvorrichtung zur Bestimmung von Biege- und Zugmodul
  • Topographiemessungen (beidseitig) und Oberflächenanalysen (Rauheit & Welligkeit, RA- und RZ-Werte) mit FRT Micro Prof TTV
  • Wärmeflussthermographie (Risserkennung)
  • Gaspyknometer zur exakten Bestimmung der wahren Dichte
  • Vierpolmessapparatur zur Bestimmung der elektrischen Widerstände
  • Eine Hot-Disc-Messapparatur zur Ermittlung der Wärmeleitfähigkeiten
  • Hochdruckkapillarrheometer zur Ermittlung rheologischer Kennwerte
  • Chemische Beständigkeitsüberprüfung mittels eines beschleunigten Alterungsprozesses
  • Zwecks morphologischer Untersuchungen kann das ZBT auf ein Rasterelektronenmikroskop der Universität Duisburg-Essen zugreifen

Sprechen Sie uns an!

Letzte Änderung:  11.03.2014