Zentrum für
BrennstoffzellenTechnik
ZBT GmbH

Ihr Kontakt

Dr. Volker Peinecke

Abteilungsleiter
Abteilung Elektrochemie und Schichttechnik

Tel.: +49-203-7598-3120
v.peinecke(at)zbt-duisburg.de
Kontaktformular

MEA In-Situ-Tests

In-Zell-Untersuchungen an Einzelkomponenten und an laufenden Brennstoffzellen (Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzelle - PEMFC)

Um Brennstoffzellen zielgerichtet entwickeln und bei hoher Leistung sowie bei geringen Alterungsraten betreiben zu können, muss das Betriebsverhalten der Brennstoffzelle für alle Bedingungen eines Lastkollektivs umfassend untersucht und dokumentiert sein (In-Situ-Eigenschaften der Brennstoffzelle). Ziel ist das Verständnis der elektrochemischen Eigenschaften und der Alterungs-Phänomene von MEA und Elektroden sowie des Wasserhaushalts der in die Zelle integrierten MEA. Entsprechende In-Situ-Testmethoden sind am ZBT wie folgt etabliert und werden gerne als externe Dienstleistungen angeboten:

  • Aufnahme von Stromdichte-Spannungs-Kurven (Betriebsverhalten)
  • Sensitivitätsanalysen bezüglich Reaktion auf systematische Variation von Betriebsparametern
  • Impedanzmessungen (Bestimmung von Membranwiderstand, Doppelschichtkapazitäten, Leistungsfähigkeit der Elektroden, Reaktionshemmungen, Transporthemmungen)
  • Zyklovoltammetrie (Bestimmung der elektrochemisch aktiven Flächen der Elektroden, Vergiftung des Katalysators)
  • Untersuchung der Stromdichteverteilung
  • Bestimmung der Einzelelektrodenpotentiale (Einsatz von Referenzelektroden)
  • Abgas- und Abwasseranalysen (Elektroden- und Membranalterung)
Stackvermessung
Stackvermessung
Impedanzspektren bei verschiedenen Kathodenstöchiometrien an eine HT-PEMFC
Impedanzspektren bei verschiedenen Kathodenstöchiometrien an eine HT-PEMFC
Letzte Änderung:  17.02.2017