Zentrum für
BrennstoffzellenTechnik
ZBT GmbH

Elektromobilität - Innovationen und Lösungen aus NRW

Die öffentliche und kostenlose Veranstaltung beleuchtet aus unterschiedlichen Perspektiven, welches Potenzial NRW für nachhaltige Mobilitätskonzepte hat und bringt Akteure verschiedener Bereiche zusammen. WissenschaftlerInnen aus den JRF-Instituten DST, FIR, ILS, WI, und ZBT zeigen zunächst kurz den Stand der Forschung. PraxispartnerInnen aus Wissenschaft, Unternehmen, Kommunen und der Zivilgesellschaft diskutieren mit dem Publikum. Moderation: Edda Dammmüller, WDR.

Link zur Veranstaltungsseite

Könnte eine Dekarbonisierung des Verkehrs bis 2030 oder 2050 gelingen? Eine Antwort kann neben neuen digitalen Technologien ein radikal verändertes Mobilitätsverhalten liefern. Dabei ist die Elektromobilität einer der zentralen Bausteine für die Transformation zu einer ressourcenschonenden, postfossilen Mobilität. Sie fördert zugleich die intelligente Vernetzung von
Verkehrs-, Energie- und IT-Systemen zu einem integrativen Gesamtsystem. Ein solches Umsteuern würde nicht nur für die Politik auf nationaler, Landes- und Stadtebene eine große Herausforderung darstellen, sondern auch für die heutigen Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter. Schon jetzt wird nicht nur für den privaten Autoverkehr, sondern auch für den öffentlichen Nahverkehr oder für Schiffe die Elektrifizierung vorbereitet. Aber: Eine Verkehrswende allein auf Basis von batterieelektrischen Systemen scheint derzeit nicht möglich. Ist die Wasserstoff-Brennstoffzelle ein Ausweg?

Datum: Mittwoch, 10. Oktober 2018, 15:00 - 18:00 Uhr, anschließend Empfang

Veranstaltungsort:
Hotel Mutterhaus
Geschwister-Aufricht-Straße 1
40489 Düsseldorf

Teilnahme nach Anmeldung.

Anmeldung: https://veranstaltungen.jrf.nrw/index.php?q=civicrm/event/register&id=9&reset=1

Beitrag auf JRF-Internetseite: https://jrf.nrw/veranstaltung/elektromobilitaet/

 

Programm

Begrüßung

Prof. Dr. Dieter Bathen
Vorstandsvorsitzender der JRF

Grußwort

Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Impulsvorträge à 10 Min.

Dekarbonisierung des Verkehrs – Perspektiven 2030/2050
Prof. Dr. Uwe Schneidewind
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Elektromobilität in der Stadt- und Verkehrsplanung: zum Umgang mit Unsicherheiten und neuen Strukturen
Dr. Dirk Wittowsky
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Elektromobilität mit Wasserstoff-Brennstoffzelle: Nicht nur für den PKW
Prof. Dr. Angelika Heinzel
ZBT – Zentrum für BrennstoffzellenTechnik

Elektrische Antriebe auf der Wasserstraße
Benjamin Friedhoff
DST – Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme

Vortrag

Zukunft der urbanen Mobilität
Prof. Dr. Günther Schuh
Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen und CEO der e.GO Mobile AG

Podiumsdiskussion mit PraxisvertreterInnen

  • Prof. Dr. Günther Schuh, Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen und CEO der e.GO Mobile AG
  • Prof. Dr. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management (CAM)
  • Ude Sieverding, Geschäftsführung/Bereichsleiter „Energie“ der Verbraucherzentrale NRW
  • Elke Temme, Bereichsleiterin „Elektromobilität“, innogy SE
  • Thomas Schmalen, Konzernentwicklung/Kommunikation, Regionalverkehr Köln GmbH (RVK)

Moderation der Veranstaltung: Edda Dammmüller, WDR

Zum Ausklang

Perspektiven der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft
Prof. Dr. Dieter Bathen
Vorstandsvorsitzender der JRF